Seedorf

St. Georg Seedorf

Im Mittelpunkt der Gemeinde steht die Sankt Georgs- Kirche mit ihrem 46 Meter hohem Kirchturm.

Seit der Verwaltungsreform 1974 gehört Seedorf zu der Gemeinde Dunningen.

Im ursprünglichen Ortskern spielt Landwirtschaft noch eine wichtige Rolle. Zwar wird ein Großteil der Flächen von einigen wenigen Vollerwerbslandwirten bewirtschaftet , trotzdem gibt es aber immer noch viele die im Nebenerwerb ihre Flächen anbauen.
In den letzten 30 Jahren sind zwei große Neubaugebiete hinzugekommen. Da noch immer die Möglichkeit besteht, in Seedorf Bauland zu erwerben, bleiben viele junge Familien im Ort bzw. ziehen vom Umland nach Seedorf.

 

Im Ort ist eine große Grundschule für die Gesamtgemeinde von Dunningen, Seedorf und Lackendorf. Haupt und Realschule sind in Dunningen ansässig.
Schüler die das Gymnasium besuchen, pendeln in die umliegenden Städten nach Rottweil und Schramberg

 

Kirche St. Georg.

Die im Oktober 2004 eingeweihte Seniorenwohnanlage „ Eschachtreff“ bietet Platz für 14 betreute altersgerechte Wohnungen.
Die sich im Erdgeschoss befindende Cafeteria ist Treffpunkt und bietet Raum für viele Aktivitäten, soll so Begegnung schaffen zwischen jung und alt .

In Seedorf existiert ein reges Vereinsleben (insgesamt über 15 Vereine). Vom Sportverein mit eigenem Fitnesspark über Musikvereine bis hin zum „Geselligen Alter“ gibt es die ganze Bandbreite an Möglichkeiten, je nach Fähigkeit sich zu betätigen und einzubringen.

Das alle zwei Jahre stattfindende Dorffest ist ein Anziehungspunkt für das ganze Umland. Auch die vielen Vereinsfeste im Laufe eines Jahres zeigen das in Seedorf gern und gut gefeiert wird.
Im Ort gibt es vier ausgezeichnete Gaststätten, die über die Gemeinde hinaus bekannt und beliebt sind.

Mit diesem kurzen Überblick, sozusagen über den Kirchturm hinaus, hoffen wir Ihr Interesse geweckt zu haben!